Für den einen sind sie ein fröhlicher Farbtupfer im tristen Pflegealltag, für andere eine Möglichkeit, ihre Individualität auszudrücken. Für manchen Arbeitgeber dagegen ein Ärgernis, weil eine mögliche Infektionsquelle: Private Kleidungsstücke im Pflegedienst. 

Immer häufiger tragen Pflegekräfte in Pflegeeinrichtungen private Kleidung während des Dienstes. Meistens wird diese dann zuhause in der privaten Waschmaschine gereinigt und nicht durch ein Fachunternehmen, welches die Kittel und Schwesterntrachten reinigt, die von einem uniform gekleideten Personal getragen werden. Dagegen haben einige Aufsichtsbehörden in der Vergangenheit immer wieder Bedenken angemeldet, da sie hierdurch erhebliche Gesundheitsrisiken verursacht sehen, zum Beispiel, weil eine private Waschmaschine nicht so gut desinfiziert wie ein professionelles Gerät und eine Kreuzkontamination mit anderen Wäschestücken im gleichen Waschgang nicht ausgeschlossen werden kann. 

Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat sich intensiv mit der Thematik befasst, anschließend Urteile untergeordneter Instanzen bestätigt und am 23.07.20 unter dem Aktenzeichen 6 S 1589/18 verkündet: „Als Dienstkleidung genutzte private Kleidung ist professionell zu reinigen – und nicht durch die Beschäftigten zu Hause“.

Diese Entscheidung hat bei uns die Frage aufgeworfen, wie es denn um die Hygiene und den damit verbundenen Gesundheitsschutz in der Pflege daheim bestellt ist, denn dort werden die gleichen Krankheitserreger auf denselben Infektionswegen verteilt. Es sei denn, man weiß, wie man das verhindern kann. 

Unsere Recherche hat ergeben, dass zu diesem Thema beruhigenderweise einige Kurse, auch von den Berufsgenossenschaften, angeboten werden. Aber es gibt auch frei zugängliche Informationen im Netz, die erste Anhaltspunkte für notwendige Maßnahmen geben, zum Beispiel hier: 
https://www.ppm-online.org/pflegestandards/hygiene-im-pflegewesen/hygieneanforderungen/hygienemassnahmen-in-der-haeuslichen-pflege/ 

Mehr Tipps zu hilfreichen Quellen und kompetenten Ansprechpartnern rund um die Pflege daheim finden Sie in unserer Beitragsreihe 'Hilfen für pflegende Angehörige': https://www.mi-care.de/blog/archives/123-Hilfen-fuer-pflegende-Angehoerige-1-das-Pflegetelefon.html 

No comments

The author does not allow comments to this entry